Zeichnungen

Zeichnen bedeutet für mich Klären, Definieren, Entscheiden.

Überdies kann eine Linie wie der berühmte Ariadnefaden durch unbekannte Labyrinthe leiten, können Texturen ins Bildlose vordringen.

In meinen Zeichnungen ist beides: an den Ausgangspunkt zurückkehrende Linien, die in einem Zuge Figur und Grund scheiden und Strichlagen und Liniengespinste, die Räume öffnen.

Die Arbeiten können zart und entschieden sein, gegenständlich und abstrakt, poetisch und sachlich in einem.