• Sonntag, 26. November 2017, 11:00 – 17:00 Uhr

  • Wir laden zum Atelierbesuch auf den Biohof Borghoff ein.

  • Werse 27, 48157 Münster, am Pleistermühlenweg, Koordinaten: 51.96031/ 7.69756

Ich zeige Arbeiten, die in 2017 entstanden sind. Gerne kann aber auch im Archiv gestöbert werde.
Immer wieder habe ich ein Ziel vor Augen, was ich nicht benennen kann – es ist da, keimhaft – es will sich entfalten, in jedem Bild neu.
Es genügt mir nicht, mich im Glanz der „fertigen“ Bilder zu sonnen oder auszuruhen – im Glanz der Vergangenheit – ich muss immer wieder aufs Neue aktiv werden.
Dann, wenn ich male und eintauche in die wortlose, schweigende Kommunikation mit der Leinwand, bin ich frei für eine tiefe Wahrnehmung ohne Sprache, frei für unmittelbares Erleben. Dieses Erleben möchte ich dem Betrachter mitteilen.
Für einige wird es nicht möglich sein, am 26. November zu kommen. Manche haben eigene Veranstaltungen, für andere mag der Weg zu weit sein. Und doch möchte ich Euch einladen teil zu haben, in Verbindung zu bleiben.

 

07

 

Margarete Gebbers, geb. Jacobi

In meiner künstlerischen Arbeit suche ich nach dem spirituellen Ausdruck der Kunst, einer Kunst, die anschaulich macht, was Worte nur unzulänglich ausdrücken können: dass es noch eine weitere Dimension im Leben gibt, die oft verborgen scheint.

“Wie kann ich mein Wissen auf das richten, was ich noch nicht weiß und noch nicht gemalt habe? Da ist dieser magische Raum, der zunächst leer und dunkel oder auch hell wirkt, er ist unbeschrieben, unbemalt, unbesprochen… In dieser Wahrnehmung der Leere spüre ich gleichzeitig die Fülle meiner Kunst, meines Lebens, ein erlebter, deutlich werdender Raum…”

Ich freue mich über Ihr Interesse an meiner Arbeit,

Margarete Gebbers